ARMA 3

ArmA 3 ist wohl die bekannteste Militärsimulation und wurde im September 2013 von Bohemia Interactiv veröffentlicht und ist der Nachfolger von ArmA 2.
Die Handlung von ArmA 3 spielt im Jahr 2034. Hintergrund ist ein Konflikt zwischen dem Iran, der die Auswirkungen einer Naturkatastrophe in der Türkei nutzt, um bis nach Griechenland zu expandieren.

Gespielt wird auf drei unterschiedlichen Karten, den zwei griechiche Inseln Altis und Stratis und seit dem APEX-Update der tropischen Insel Tanoa.
ArmA ist seit je her ein Wegbereiter des Genres Mili-Sim und zeichnet sich durch seinen hohen Grad an Realismus aus. Als Spieler stehen einem eine Vielzahl an Waffen und Ausrüstung zur Verfügung. Weiterhin kann man auf unterschiedliche Fahrzeugen zu Land und in der Luft zurückgreifen. Die Real Virtuality 4 Engine lässt die Spieler sogar eine sehr detaillierte Unterwasserwelt erleben.

Spieler haben die Auswahl aus drei Fraktionen, den BLUFOR, OPFOR und Unabhängig.

Obwohl die Handlung in der Zukunft spielt, sind Waffen und Kommunikationssysteme eher konventionell. Moderne oder zukünftige Waffensystem sind schwer umzusetzen, da diese „zu unrealistisch“ im Vergleich zur Kartengröße wären.

Mit seiner großen Mod-Community entwickelt sich das Spiel rasant weiter und wird nicht nur durch sieben bisher veröffentlichte DLCs von Seiten der Entwickler erweitert. Fast täglich erscheinen neue Mods und lassen jedes Szenario, ob selbst erstellt oder offiziell, individuell anpassen.
Abwandlungen der offiziellen Karten und tausende von Anpassungen im Bereich der Ausrüstung, geben gerade kreativen Spielern die Möglichkeit eigene Szenarien zu entwickeln, die mit dem eigenen Team gespielt oder mit der ganzen Community geteilt werden können.

Das Spielerlebnis sucht durch den hohen Grad an Realismus seinesgleichen.

Start typing and press Enter to search